Schülerausweis – sinnvolle Ermäßigungen für Kinder und Jugendliche

Ob Schwimmbad, Kino oder Museum – mit einem Schülerausweis können Ermäßigungen für Kinder und Jugendliche ermöglicht werden. Das gefällt nicht nur den Schülern selbst, sondern schont auch den Geldbeutel der Eltern. 

Der Schülerausweis hat im Wesentlichen zwei Funktionen: Da Personalausweise meist erst im Alter von 16 Jahren ausgestellt werden, können Kinder und Jugendliche bereits vorher einen Nachweis über Wohnort, Schule oder Alter erbringen. Wichtiger sind allerdings die Ermäßigungen, die mit dem Schülerausweis erworben werden können. In vielen Institutionen und öffentlichen Einrichtungen spart man häufig bis zu 50% des Eintrittsgeldes. Mitunter können Schüler mit dem Ausweis auch kostenlos Angebote nutzen. Auch im öffentlichen Nahverkehr ermöglicht der Ausweis sinnvolle Rabatte.

In den meisten Bundesländern erhalten die Schüler ihren Schülerausweis ab der fünften Klasse, spätestens jedoch mit Eintritt in eine weiterführende Schule wie zum Beispiel dem Gymnasium. Dies ist auch sinnvoll, denn Drittklässler haben wohl kaum Schwierigkeiten, Ermäßigungen für ihr Alter durchzusetzen. Abiturienten dagegen wirken äußerlich reifer und benötigen daher den Nachweis, noch Schüler zu sein. Schülerausweise gelten immer für ein Schuljahr und werden jährlich verlängert. Sie sind für die Kinder kostenlos, lediglich das Passfoto, das dazu gereicht werden muss, tragen die Schüler beziehungsweise ihre Eltern selbst.

Schülerausweis fälschen – Wie Eltern reagieren sollten

Gerade Jugendliche neigen dazu, den Schülerausweis zu fälschen, um beispielsweise in Discos oder Clubs rein zu kommen, deren Altersbeschränkung natürlich höher liegt. Ganz ehrlich, den meist doch recht simpel gestalteten Schülerausweis zu fälschen, ist auch keine Kunst und muss bestimmt nicht überbewertet werden. Sollten Eltern ihren Kindern jedoch auf die Spur kommen, wäre ein klärendes Gespräch auf jeden Fall angebracht. Den Ausweis zu fälschen ist Urkundenfälschung und somit strafbar. Eltern sollten ihren Kindern erklären, warum es das Jugendschutzgesetz gibt und dass es nicht mit einem Ausschluss aus dem gesellschaftlichen Leben gleichbedeutend ist. Denn im Gegenteil, der Schülerausweis erleichtert ja den Zutritt zu Kultur und Spaßgesellschaft.

Andererseits werden die Schulfotos später im Erwachsenenalter auch gerne für ein passendes Fotobuch verwendet. Im Prinzip eine tolle Geschenkidee beim Klassentreffen, dass allen Beteiligten viel Spass bereitet.

Latest Comments
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.