Rudern gegen die Winterdepression

In den Wintermonaten ist es kalt, durch fehlendes Sonnenlicht produziert der Körper weniger Vitamin D. Dies wirkt sich oftmals auch auf die Stimmung aus, teilweise treten heftige Depressionen auf. Um diesen Trend gegenüber zu treten, bietet sich vor allem eine sportliche Betätigung an. Besonders empfehlenswert ist das Training am Rudergerät, dieses trainiert viele Muskelgruppen, verbessert Stoffwechsel und Koordination sowie die Ausdauer. Durch ein dauerhaftes und intensives Training kann ein hohes Wohlbefinden erzeugt werden, in den Wintermonaten fühlt sich der Sportler stark und erfrischt.

Was ist ein Rudergerät?

Bei einem Rudergerät wird das echte Rudern auf Wasser imitiert. Dieses ist nicht nur in jedem Fitnessstudio vorzufinden, sondern auch in vielen privaten Haushalten. Der Sportler besitzt stets zwei Möglichkeiten des Trainings, die erste Variante besteht im klassischen Rudern. Hierbei ergreift der Sportler mit jeder Hand einen separaten Griff und versucht die Koordination zu halten. Er zieht dabei immer einen Seilzug nach vorne und wieder zurück. Beim zweiten System wird ein einziger Griff verwendet, hierdurch kann sich der Sportler optimal auf das Training konzentrieren, die Koordination ist nicht schwierig.

Was ruft das Rudergerät für eine Wirkung hervor?

Das Rudergerät bietet dem Benutzer ein optimales Training, es werden vor allem Kraft und Ausdauer gefördert. Bei einem Training von knapp 45 Minuten kann auch eine hohe Fettverbrennung erreicht werden. Bei einem richtigen und dauerhaften Training können die ersten Fortschritte bereits nach wenigen Trainingseinheiten gemerkt werden. Die Muskeln wachsen, der Sportler fühlt sich wesentlich stärker und gesünder. Das Rudergerät ist in erster Linie vor allem als Ergänzung zum Crosstrainer und dem Laufband zu sehen, denn eine zu einseitige sportliche Betätigung kann sich im schlimmsten Fall negativ auf die Gesundheit auswirken. Um eine Verbesserung von Rückenschmerzen zu erreichen, kann das Rudergerät in einigen Fällen ebenfalls angewendet werden. Hierbei sollte allerdings ein Arzt befragt werden, ein Training ohne Instruktionen kann unter Umständen sehr gefährlich werden.

Wichtige Hinweise:

Beim Kauf eines Rudergerätes sollte vor allem auf Qualität Wert gelegt werden, besonders empfehlenswert sind Geräte mit den Siegeln CE und TÜV.

Foto: moonrun – Fotolia.com