Regelmäßiger Sport erhöht die Leistungsfähigkeit von Schülern

,,Nur in einem gesunden Körper, kann ein gesunder Geist wohnen.“ Den Ausspruch kennt ihr ja bestimmt alle? Wie wahr er tatsächlich ist, wurde erst vor kurzem heraus gefunden.

Ich wurde als Kind ja auch immer vor die Tür gejagt, egal, ob das Wetter den Weltuntergang ankündigte oder nicht. Das hat mir natürlich nicht schlecht getan, im Gegenteil. Aber das mir die frische Luft und die viele Bewegung auch geholfen hat, meine Gehirnaktivitäten auszubauen und Denkstrukturen zu erweitern – das wusste ich noch nicht.

Sport ist gesund für die Schüler, das wissen wir ja. Nicht umsonst gibt es den Sportunterricht an den Schulen. Aber wusstet ihr auch, dass sportliche Bewegung den Menschen unbewusst daran erinnert, dass er die Welt als Säugling und Kleinkind hauptsächlich durch Bewegung erobert und entdeckt hat? Bewegung bedeutet für uns also Weiterentwicklung und den Einklang mit sich und dem Äußeren. Deshalb sehnen wir uns auch nach einer längeren Sitzpause auch nach Bewegung, wir wollen wieder das Gefühl haben, vorwärts zu schreiten.

Des Weiteren werden durch die sportliche Betätigung Endorphine ausgeschüttet, ein natürliches, körpereigenes Glückshormon. Das entspannt uns, macht uns glücklich und losgelöst. Kein Wunder, dass wir uns danach immer so gut fühlen 🙂 . Und der Knüller schlechthin ist, dass die sportliche Leistung auch die geistige erhöht. Nicht nur durch die bessere Durchblutung, sondern angeblich sollen auch die internen Gehirn-Verknüpfungen angeregt werden, sich zu ,,vermehren“ – was natürlich leistungsfähiger Denksport bedeutet 🙂 .

Also sollten Kiddies auch weiterhin raus zum Spielen und unbedingt viel Sport treiben. Wie wäre es denn mit einem Hobby in der Richtung? 🙂

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.