Qualitätssiegel für Schulen

Besser, schneller, weiter- dies ist auch das Motto von Schulen in Deutschland. Um seinem Kind die bestmögliche Schuldbildung zu ermöglichen, kann man sich anhand von verschiedenen Qualitätssiegeln orientieren.

Bildungssache ist Ländersache und so hat auch jedes Bundesland sein ganz eigenes Qualitätssiegel für seine Schulen entwickelt. Meist geht es dabei um das Vorhandensein von berufsvorbereitenden Maßnahmen. Doch auch andere Bereiche werden mit besonderen Preisen ausgezeichnet.

Qualitätssiegel für Schulen in Sachsen, Thüringen und Hamburg

Das Bundesland Sachsen verleiht dieses Jahr bereits zum vierten Mal das Qualitätssiegel für hervorragende Beruf- und Studienorientierung. Eine regionale Jury bewertet dabei die eingesendeten Konzepte nach Umfang ökonomischer Bildung, Praxiserfahrung, Angebot und Qualität von Kooperationen mit ausserschulischen Partnern sowie Qualifikation und das Fortbildungsengagement von Lehrkräften. 2009 konnten so 14 Mittelschulen, 1 Gymnasium und 2 Förderschulen in dem Wettbewerb ausgezeichnet werden. Damit reihten diese sich in die Gruppe von bisher insgesamt 56 prämierten Schulen in Sachsen ein.

Auch in Thüringen wir in einem ähnlichen Ablauf das Q-Siegel für berufswahlfreundliche Schulen vergeben. Hamburg verleiht seit 2004 das Qualitätssiegel `Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung` und hat seither 47 Schulen ausgezeichnet. Zur Qualitätssicherung müssen sich die Schulen zudem immer wieder beweisen und erneut einer Jury stellen. Im Hamburg konnten 39 Schulen wiederholt ein Siegel erhalten.

Qualitätssiegel europaweit

Neben den länderspezifischen Siegeln gibt es auch das europübergreifende Qualitätssiegel eTwinning, dass vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert  wird und europäische Schulprojekte für den kreativen und pädagogisch wertvollen Einsatz von digitalen Medien prämiert. Wurde eine Schule für das Siegel ausgewählt, bekommt sie für ihre Leistung einen Geldpreis, eine Ehrentafel sowie einen Eintrag in eine im Herbst erscheinende Broschüre. Europaweit werden 90.000 Schulen im Rahmen des Programms für ihre innovative Projektarbeit mit digitalen Medien gefördert. Die Entscheidung liegt dabei bei einer Jury aus Bildungsexperten. Die Bewerbung ist fortlaufend einzusenden, so können die Schulen Projekte nach ihrem eigenen Rhythmus gestalten. Besonders erfolgreich waren  bisher die Berliner Schulen, die sich sieben von bisher 18 Auszeichnungen für das Jahr 2010 sichern konnten.

Die Einführung von Qualitätssiegeln eignet sich nicht nur für dir private Orientierung, sondern dient vor allem dazu den Wettbewerb und das Innovationspotenzial an deutschen Schulen zu fördern. An den kreativen Projekten vom `Größten Mathebuch der Welt´ bis hin zu einem europäischen Kochwettbewerb kann man sehen, dass das Konzept erfolgreich aufgeht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.