motivierte Lehrer durch ,,Zuckerbrot und Peitsche“?

Ein motivierter, engagierter Lehrer bringt den Schülern mehr bei, als ein Pädagoge, der eigentlich gar ,,keinen Bock“ hat. Klingt einleuchtend, oder?

Ein Lehrer sollte mitreißen. Motivieren. Sollte Spaß an seinem Job haben. Er sollte nicht in das Klassenzimmer rauschen und selber von dem Staub zwischen den Bücherseiten schlechte Laune bekommen, sondern den Schülern das Gefühl von Freude suggerieren, wenn er vor Partikel in der Luft kaum atmen kann und einen Hustenanfall bekommt 😉 .

Habe ich das ein wenig spitzfindig ausgedrückt? Vielleicht. Aber ist es nicht so, dass auf den Lehrern mittlerweile ein besonderer Druck lastet? Was muss ein Lehrer nicht heute alles sein und können! Er sollte Spezialist in seinem Fach sein, immer mit den neuesten Fakten und Daten ,,gefüttert“, sollte möglichst effektiv viel Wissen vermitteln, die Kiddies möglichst noch erziehen, mit agressiven, vorurteilsbehafteten Eltern klar kommen – und, achja, natürlich gute Laune dabei haben!

Natürlich ist es wichtig, dass ein Sozialpädagoge engagiert ist, sich einbringt, die Schüler mitreißt. Natürlich macht es den jungen Leuten dann auch wieder mehr Spaß, zu lernen, wenn sie spüren, wieviel Spaß ihr Lehrer dabei hat. Das ist ja schon eine rein emotional unbewusste Geschichte. Doch um das zu gewährleisten, muss der Spaß der Lehrer gewährleistet werden!
Manche Länder haben dieses Problem für sich gelöst: In dem sie besondere Prämien ausgeschrieben haben, beispielsweise, oder aber die Tutoren auf vielfältiger Art und Weise fördern und motivieren. Neue Beförderungswege und -Mittel sollen ihr zusätzliches ,,Schmankerl“ tun, um die Freude der Lehrer zu entstauben und neu zutage zu fördern.

Ich finde das auch eine prima Idee: Lehrer müssen gefördert werden, auch einen Lehrer sollte man manches mal anstupsen und raten, sich ein bisschen ins Leben zu verlieben 😉 , denn das überträgt sich natürlich. Nur permanenter Druck erzeugt immer nur Gegendruck und kann gar keine Lösung für das Problem sein!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.