Lernprogramme: Ersetzt online lernen den Nachhilfelehrer?

Lernprogramme, mit denen Kinder selbstständig online lernen können, scheinen eine gute Lösung zu sein, wenn die Eltern keine Zeit und kein Geld für teure Nachhilfelehrer haben.


Lernprogramme im Internet werden immer mehr zur Konkurrenz von Nachhilfelehrern. Es ist die günstigere Methode und ist nicht an eine bestimmt Zeit gebunden. Gegen eine monatliche Gebühr können sich Schüler im Internet sogar Erklärungen von Lehrern im Internet anschauen, die ein bestimmtes Thema einfach darstellen. Bringt online lernen den gewünschten Erfolg oder ist ein Nachhilfelehrer immer noch die bessere Lernmethode?

Lernprogramme im Internet oder doch der Nachhilfelehrer?

Sitzt ein Kind nach der Schule vor dem PC, haben Eltern ein gutes Gewissen, wenn es sich dabei um Lernprogramme handelt. Meist fehlt dabei aber die Kontrolle, denn im Internet können sich Kinder leicht ablenken lassen. Vor allem Grundschüler sollten nicht unbedingt ausschließlich auf diese Form des Lernens zurückgreifen.

Bei älteren Schülern kann das online Lernen durchaus eine positive Wirkung haben. Haben die Schüler nicht insgesamt Probleme mit dem Stoff in der Schule, sondern kommen nur bei einem Thema nicht mit, lohnt sich ein Nachhilfelehrer nicht. Online lernen ist da die bessere Alternative.

Online lernen: Vorwand, um im Internet zu surfen?

Schüler, die den Anschluss in der Schule verloren haben und die Grundkenntnisse nachholen müssen, kommen nicht daran vorbei einen Nachhilfelehrer in Anspruch zu nehmen. Oft wissen sie gar nicht, wo das Problem genau liegt. Ein privater Lehrer kann sich genügend Zeit nehmen, um auf das Kind einzugehen und Lücken zu füllen.

Kinder, denen die Motivation beim Lernen fehlt, werden sicher nicht online lernen, sondern sich unter diesem Vorwand im Internet anders beschäftigen. Nur mit pädagogischem Geschick kann diesen Kindern das Lernen wieder näher gebracht werden.

Werbung

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.