Lehrer des Jahres – Preis der Universität Oldenburg

Dieses Jahr ging der begehrte Lehrer-Preis, den die Universität Oldenburg in Zusammenarbeit mit der EWE Stiftung vergibt, an Hans-Otto Carmesin aus Stade. Der Lehrer für Naturwissenschaften wurde dadurch für seine außerordentliches Engagement in seinem Fachbereich belohnt.


Jedes Jahr vergibt die Universität Oldenburg mit der Unterstützung der EWE Stiftung den sogenannten Klaus-von-Klitzing-Preis, der mit 15000 Euro dotiert ist. Der Preis, der nach dem Physik-Nobelpreisträger Prof. Dr. Klaus von Klitzing benannt ist, zeichnet damit den besten Lehrer in naturwissenschaftlichen Fächern aus.

Der Fachleiter für Physik am Studienseminar und am Gymnasium Athenaeum Stade, Dr. Hans-Otto Carmesin, wurde dieses Jahr für seine besonderen Leistungen auf diesem Gebiet ausgezeichnet. Die  Jury wählte ihn aus 28 qualifizierten Kandidaten, weil er seine Schüler im Unterricht sehr gut motiviere und außerdem auch neben dem Unterricht zusätzliche Veranstaltungen anbiete. Dr. Carmesin unterrichtet die Fächer Physik, Mathematik, Informatik und Astronomie. Dabei schafft er es immer wieder seine Schüler von den Fächern zu begeistern und sie sogar für außerschulische Aktivitäten im naturwissenschaftlichen Bereich zu animiert. Er organisierte neben dem regulärem Unterricht beispielsweise Arbeitsgemeinschaften für Jugend forscht, Astronomievorträge, Mathematikwettbewerbe  und Exkursionen, die von seinen Schülern mit Begeisterung angenommen wurden.

Mit diesem Preis möchten die Veranstalter zeigen, wie wichtig gute Lehrer besonders in diesen Fächern sind. Ein guter Lehrer kann die Jugend schon im frühen Alter für die Naturwissenschaften begeistern und damit zu einer späteren Karriere verhelfen.

Werbung

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.