iPad wird von Amazon-Kindle-Werbung veräppelt

Das iPad ist ja der neuste Schrei auf dem Markt- vor allem bei den eingefleischten Apple-Freunden. vergleichende Werbespots sind auch nichts neues. Genau auf diesen Zug ist nun Amazon mit seinem Kindle aufgesprungen.

McDonals und Burger King“bekriegen“ sich schon seit Jahren- ebenso wie Apple sich mehr oder minder über Microsoft lustig macht. Jetzt hat auch Amazon einen Werbespot gedreht, der die Stärken des Kindle gegenüber des iPad zeigt. Vor allem geht es hier um die Lesbarkeit bei hellem Licht. 

Auch wenn man kein Englisch versteht, so macht die Werbung klar worum es geht. Zwei Menschen (weiblich und männlicnh= sitzen an einem Pool im Sommer und lesen auf ihren e-Book Reader zu lesen. Der iPad User ist dabei etwas verzweifelt, weil er dank der Sonne nichts erkennen kann.  Er fragt sich, wie seine Nachbarin das schafft. Diese erklärt ihm daraufhin, dass sie ein Kindle besitzt- welches ja auch noch ein viertel vom iPad kostet.

Noch ein Vorteil des Amazon Kindles. Es ist wesentlich günstiger. Das Kindle 3G kostet aktuell 189 Dollar, das sind rund 140 Euro.Der Witz liegt darin, dass die Dame eine wesentlich teurere Sonnenbrille auf der Nase trägt. Jeder, der sich mal mit den Apple-Produkten beschäftigt hat, weiß was damit gemeint ist.

Apple ist teuer, weil es nicht nur funktionell ist, sondern auch ein Status-Symbol. Das beste Beispiel ist dabei das iPhone, welches eine super schlechte Kamera hat und noch andere Contras aufweist und viel kostet. Vergleichbare Geräte gibt es zu Hauf, mit teilweise besseren Features und zu einem besseren oder angemessenerem Preis.

Werbung
Latest Comments
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.