Gewalt an Schulen – Schützt unsere Kinder!

Die Gewalt an deutschen Schulen nimmt immer mehr zu. Man erinnere sich nur einmal an den dramatischen Hilferuf der Rütli-Schule in Berlin. Hier herrschen hohe Aggressivität und Respektlosigkeit, sogar gegenüber den Lehrkräften.

Diese trauen sich nur noch mit Handy in ein Klassenzimmer, damit Sie in der Lage sind, die Polizei zu alarmieren, falls mal wieder Gegenstände nach ihnen geworfen werden. 83,2 Prozent der Schüler entstammen einer nicht deutschen Herkunft. Viele Kulturen prallen hier aufeinander, was natürlich für viel Zündstoff sorgt. Die wenigen Schüler, die Bereitschaft zum Lernen zeigen, haben an dieser Schule kaum eine Möglichkeit mehr sich Wissen anzueignen. Der Schullalltag wird für diese Schüler zum „Überlebenskampf“.

Politiker wissen von den brutalen Zuständen an deutschen Schulen. Unternommen wurde bisher nicht viel. Maßnahmen wie Gewaltprävention waren teuer aber nutzlos. Im Kampf gegen Gewalt und Drogen scheint unsere Regierung gescheitert zu sein.

Da in Deutschland Schulpflicht besteht und nicht gewalttätige Kinder gezwungen sind, ihren Schulalltag mit jungen Kriminellen zu teilen, wäre es sinnvoll, Wachpersonal an Schulen einzusetzen. Da die Schule eine staatliche Einrichtung ist, hat der Staat meiner Meinung nach auch für die Sicherheit unserer Kinder zu sorgen. Eigentlich müssten die Politiker hierfür sogar Verständnis aufbringen, trauen gerade sie sich doch nicht mal ohne Leibwächter, die von unseren Steuergeldern bezahlt werden, in die Öffentlichkeit…