Georgia May Jagger in der Werbung – Rockstar Töchterchen auf Erfolgskurs

Georgia May Jagger ist in der Werbung mittlerweile ein dicker Fisch. Nachdem ihre Mutter Jerry Hall und auch ihre ältere Schwester (Lizzie Jagger for Mango) schon erfolgreich im Modelbusiness waren/sind, zieht nun auch die kleine Tochter des Rolling Stone Mick Jagger nach.

Georgia May Jagger und ihre Werbeverträge grenzen gerade schon an Glück, bzw. wie in diesem Fall ist der Name entscheidend. Denn sind wir mal ehrlich, das Mädchen ist ganz süß, aber 1,69 Körpergröße und Hasenzähne haben bis jetzt auch nicht ausgereicht, um erfolgreiches Model zu werden. Doch die Welt liebt sie.

Georgia May Jagger in der Werbung – Verträge mit Hudson, Rimmel London, Versace und Co.

Die jüngste Tochter der Rocker-Familie Jagger startet nun auch endlich durch.

Georgia May Jagger ist in Werbungen für Versace, Rimmel London, Hudson Jeans und bald auch für Chanel zu sehen. Denn der neuste Entdecker des Models ist kein geringerer als Karl Lagerfeld. Für die Summer Collection 2011 lief Georgia May Jagger schon in der Show für Chanel im schönen St. Tropez. Nun soll sie noch die Fotostrecke für die kommende Kollektion übernehmen, denn Karl Lagerfeld war hin und weg von der kleinen 18 Jährigen.

In der neuen Rimmel Kampagne sieht man sie mit sinnlich, rotem Kussmund. Das Image der kleinen Rocker-Lady in der Großstadt verkörpert sie auch in jedem Spot perfekt. Das zeugt von einem guten Model, denn sie hat Wiedererkennungswert.

Kein Wunder, denn Georgia May Jagger ist ein Name und dazu ist sie noch durchaus markant. Die vollen Lippen, die große Zahnlücke und dazu einen unverwechselbaren Schlafzimmerblick. Kann nicht Jedem gefallen, doch die Briten lieben sie.

Georgia May Jagger auf Abwegen

So viele schöne Werbeverträge und dazu noch eine Menge Fans, darunter auch hohe Pferde der Modebranche. Und trotzdem lässt der erste richtige Skandal nicht lange auf sich warten. Nachdem die damals noch 17 jährige sexy Fotos machte, zerriss sich die Presse das erste Mal in der Öffentlichkeit die Mäuler über May. Doch damit nicht genug – nun wurden Fotos von der kleinen Jagger an ihrem 18ten Geburtstag veröffentlicht, die sie angeblich beim Kokskonsum zeigen. Wie immer hat der ganze Ruhm seine Schattenseiten. Sollte ihr der eigene Vater nicht eine bessere Lehre sein?

Wir sind gespannt, ob ihre Werbedeals platzen oder ob ihre Karriere bald so boomt wie noch nie. Ich meine, dass wäre ja schließlich nicht das erste Mal, dass Skandale zu einem gewaltigen Push in Richtung Modelkarriere führen.

Zweifelsohne wäre es aber nur zu schade wenn uns Georgia May Jagger in der Werbung nicht erhalten bleibt. Schließlich wird sie schon mit Brigitte Bardot verglichen und als Claudia Schiffers Nachfolgerin gehandelt. Wir drücken die Daumen, dass nicht am Ende nochmals eine so junge Seele für die aufoktroyierten Karriere traurig vor die Hunde gehen muss.