Gedenkfeier Winnenden – ein schwarzer Tag in der Geschichte Deutschlands

Am Vormittag des 11. März letzten Jahres ereignete sich das dramatische Blutbad von Winnenden bei Stuttgart, das 16 Menschen das Leben kostete, weil ein 17 jähriger Schüler, Tim Kretschmer, Amok lief. Der Täter, der sich, nachdem die Polizei ihn stellte, schließlich selbst erschoss, war ein Schüler der Albertville-Realschule in Winnenden.

Mit einer Pistole des Typs Beretta 92 drang er gegen 9.30 Uhr morgens in zwei Klassenzimmer ein und erschoss dabei unschuldige Schüler und Lehrerinnen. Während seines Fluchtversuches nahm er weiteren Menschen das Leben, bevor er schließlich gegen 13 Uhr Suizid beging. Innerhalb dieser knapp vier Stunden feuerte er 112 Schüsse ab.

Gedenkfeier in Winnenden

Zum Gedenken an die Opfer von Winnenden wurde am 21. März letzten Jahres eine große Gedenkfeier abgehalten, an der auch Bundespräsident Köhler und Kanzlerin Merkel teilnahmen. In der katholischen Kirche St. Karl Borromäus herrschte Stille und Betroffenheit. Sichtlich bewegt nahmen die Trauergäste Abschied von den Toten.

Gedenkstunde in Winnenden

Ein Jahr später ist die Verzweiflung immer noch groß, doch der erste Schock ist überwunden. Auch dieses Jahr wird eine Gedenkstunde abgehalten, die am 11. März vor der Albertville-Realschule stattfinden wird. Die Stadt rechnet mit mehr als Tausend Gästen, die den Toten gedenken und erneut Horst Köhlers Worten lauschen wollen.

Vor der offiziellen Gedenkstunde halten die Schüler unter Ausschluss der Öffentlichkeit eine private Trauerfeier ab. Um 9.33 Uhr, der genauen Tatzeit des Blutbades, sollen in ganz Winnenden die Kirchenglocken läuten. Der 11. März, ein Tag, an dem Deutschland einmal mehr an die Gewaltbereitschaft von Jugendlichen sowie an Gewalt an Schulen erinnert wird.

Anlässlich dieses Jahrestages haben sich verschiedene Musiker, darunter auch Xavier Naidoo, Fanta 4 und Patricia Kelly, zusammengeschlossen und eine Benefiz-CD mit dem Namen ‚…die Liebe bleibt‘ zusammengestellt, die den Menschen Trost spenden soll. Pro verkaufter CD gehen 5 Euro an die Stiftung ‚Gegen Gewalt an Schulen‚.

Weitere Informationen zu der Gedenkstunde in Winnenden finden Sie hier

Werbung

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.