Der Spot der ERGO Versicherung: Kopiert oder zitiert?

Der Werbespot der ERGO Versicherung hat in letzter Zeit für eine Menge Gesprächsstoff gesorgt, da ein aufmerksamer Beobachter haargenaue Parallelen zu dem Film „High Fidelity“ erkannt hat. Und ja, es stimmt, die Ähnlichkeiten sind frappierend und es stellt sich die Frage: wurde hier kopiert oder zitiert?

Der Film „High Fidelity“ aus dem Jahr 2000, der auf einer Romanvorlage von Nick Hornby basiert, darf sich geehrt fühlen, er inspirierte die Werbeproduzenten der ERGO Versicherungsgruppe zu einen Spot, dessen Werbewirkung nun nicht mehr zu unterschätzen ist.

Schaut man sich in gewissen Foren um, so findet man immer wieder den Vorwurf des dreisten Diebstahls bzw. der Einfallslosigkeit. Ja, da mag was dran sein, aber vielleicht ist es auch geplant und perfekt abgestimmtes Kalkül.

Immerhin ist der Werbeslogan nun in aller Munde und die Anzahl der Klicks des Videos auf einschlägigen Portalen bestätigt das Interesse der Verbraucher. Allerdings hat das den Vorteil, dass der großartige Film „High Fidelity“ nun ebenfalls die Aufmerksamkeit auf sich zieht und dieser sicherlich den ein oder anderen Fan dazu gewinnen wird.

Vielleicht sind die Produzenten des Werbespots auch selbst nur große Fans des Films und haben mit dem Clip eine Art Hommage produziert.

Der Werbeslogan „Die Menschen wollen versichert werden. Und nicht verunsichert.“ spricht Bände. Altbewährtes macht sich eben am Besten.

Und hier ein Trailer zum Originalfilm.