Das Auto des Jahres 2009: der Insignia

Auto des JahresWer an die Automobilindustrie denkt, dem schießt sicher auch gleich wieder die Finanzkrise in den Kopf. Die Produktion steht still – hieß es da. Doch kurz darauf machte sich die Aussage „Auto des Jahres 2009“ in allen Mündern breit. Die Rede ist dabei genauer gesagt vom neuen Opel Insignia. Was macht dieses Fahrzeug eigentlich so innovativ?

Opel hat eine neue Kampagne gestartet. Mehrere Werbespots laufen im Fernsehen, so dass der Insignia zum Hoffungsträger 2008/2009 für das Unternehmen wird. Ganz neu ist es auch, dass für eine neue Modellreihe ein extra Blog online ging. Auf der Seite des Insignia-Blogs berichten zwei Ingenieure über ihr Projekt, um es dem Kunden näher zu bringen. Ein kleiner Appetit-Happen also -als Kaufanreiz für alle Opel-Fans und die, die es eventuell noch werden wollen.

Das Design wird von vielen häufig als „erfrischend“ und „voller Emotion“ beschrieben. Dennoch steckt hinter viel schönem Lack eine ganze Menge mehr! Besonders positiv wird die hohe aktive und passive Sicherheit, der Komfort und die Auswahl von sieben Motoren bewertet. Ebenso innovativ das automatische Abblendlicht, für alle, die andere Verkehrsteilnehmer leider blenden, weil sie erst zu spät oder gar nicht abblenden.

Sehr spannend finde ich das „Opel Eye„. Hierbei handelt es sich um eine Funktion einer Frontkamera, die es dem Auto möglich macht, Verkehrsschilder sozusagen zu lesen.

Geheimnisvoll soll auch der neue Werbespot wirken, der aus Sichtweise eines Geheimdienstes gestaltet wurde. Bleiben wir also gespannt, was uns mit diesem neuen Mittelklassewagen noch alles erwartet. Hier noch eine Version der aktuellen Werbung, viel Spaß beim ansehen 🙂

Foto von Julien Jandric – Fotolia

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.