Bald Werbung auf Twitter?

Twitter ist eine umstrittene Sache. Die einen lieben den Microblog-Dienst, die anderen finden ihn einfach nur sinnlos. Doch Fakt ist, dass Millionen von Menschen „twittern“ und somit auch ein großes Publikum werbetechnisch angesprochen werden kann.

Für die User, die auf Twitter mehr oder minder fröhlich vor sich hintwitschern ist die Plattform zum verbreiten der persönlichen Nachrichten umsonst. Das nutzen auch Firmen und andere Gewerbetreibende für sich – gratis. Doch die Betreiber von Twitter sind auch nicht auf den Kopf gefallen und überlegen sich nun, wie sie zu (mehr) Geld kommen könnten.

Da liegt die Idee nahe sich weiterhin über Werbeanzeigen zu finanzieren. Funktionieren soll das ganze ähnlich wie Googles Werbeeinschaltungen. Und zwar sollen die Werbung in den Suchergebnissen erscheinen, aber nicht in der Timeline der Nutzer.

Das heißt, dass man nur mit Werbung konfrontiert wird, wenn man sie auch sehen möchte bzw. danach sucht. Um dem User einen besseren Überblick zu geben sollen die Werbeeinblendungen zudem auch optisch anders gestaltet werden, damit man auf den ersten Blick unterscheiden kann ob der Tweet privater oder werblicher Natur entstammt.

Werbung

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.