Unauthorized

This server could not verify that you are authorized to access the document requested. Either you supplied the wrong credentials (e.g., bad password), or your browser doesn't understand how to supply the credentials required.


Apache/2.4.25 (Debian) Server at adplayer.testroom-service.de Port 80

Ausreichend große Solarspeicher bei Solaranlagen

Heute können moderne Solaranlagen nicht nur bei der Erzeugung von warmem Wasser einen erheblichen Teil an Primärenergie einsparen sondern eignen sich auch mit einem entsprechen ausgelegten Solarspeicher für die Heizungsunterstützung.

Nutzung der Sonnenenergie

Dabei ist die Nutzung der Sonnenenergie für die Heizungsunterstützung mit modernen Solaranlagen technisch nicht sonderlich kompliziert und trotzdem sehr effizient, vor allem wenn man berücksichtigt, dass sicher die Preise für die fossilen Brennstoffe Öl und Gas und den kommenden Jahren weiter steigen werden und das man das Energiepotential der Sonne zum Nulltarif und zudem noch umweltschonend nutzen kann.

Thermische Solaranlagen werden derzeit hauptsächlich zur Erzeugung von Warmwasser genutzt. Soll die Solaranlage auch für Heizwärme sorgen muss die Kollektorfläche deutlich vergrößert werden und man benötigt einen entsprechenden Kombispeicher. Diese Solaranlagen bestehen aus den Sonnenkollektoren auf dem Dach, die bei einem normalen Einfamilienhaus eine Fläche von 10 bis 15 Quadratmetern effektiver Kollektorfläche benötigen, einem Wärmespeicher im Keller und einer hocheffizienten Solarregelung. Dabei werden als Kollektoren in der Regel Flachkollektoren verwendet, es gibt aber auch immer mehr Solaranlagen die auf Röhrenkollektoren setzen und den höheren Energieertrag dieser Kollektoren nutzen. Ein kleiner Tipp, es bringt nichts die Kollektorfläche einfach so groß wie möglich zu machen, der Solare Nutzungsgrad ist für die Effizienz der Solaranlage entscheidend.

Hohe Energieeffizienz der Solaranlagen

Die gute Abstimmung der einzelnen Komponenten der Solaranlage sorgt für eine hohe Energieeffizienz. Das Herz der Solaranlage ist der Solarspeicher. Die Speicher bieten im Regel Platz für 600 bis 1000 Liter Wasser, die von der Sonne bis auf 95 Grad Celsius aufgewärmt werden. Dabei kommt der Wärmedämmung in besondere Aufgabe zu. Je hochwertiger die Dämmung der Solarspeicher mit Schaumstoffplatten ausgeführt ist, je länger können sie Wärmeenergie für die Heizung und das Warmwasser bevorraten. Gut isolierte Solarspeicher können so über einen Zeitraum von 14 Tagen im Sommer Wärme liefern ohne von der Sonneneinstrahlung erneut gespeist zu werden.

Foto: Thaut Images – Fotolia.com